Kopfschmerzbehandlung mit der Cranio-Sacral-Therapie

Home/Kopfschmerzbehandlung mit der Cranio-Sacral-Therapie

Seit mehreren Jahren, habe ich mich auf die Cranio-Sacral-Therapie spezialisiert. Vor allem, wenn andere Therapiemaßnahmen bei Kopfschmerzen oder gar Migräne nicht anschlagen, ist diese Behandlungsmethode oft erfolgreich. Viele meiner Patienten können so inzwischen ein nahezu beschwerdefreies Leben genießen.

KopfschmerzDie Cranio-Sacral-Therapie (vom Lateinischen cranium: Schädel; sacral: das Kreuzbein (os sacrum) betreffend: „Schädel-Kreuzbein-Therapie“, auch Kraniosakraltherapie) ist eine alternativmedizinische Behandlungsform, die sich aus der Osteopathie entwickelt hat. Sie beruht unter anderem auf der Annahme, dass sich die rhythmischen Pulsationen der Gehirn-Rückenmarksflüssigkeit (Liquor cerebrospinalis), der sog. Primäre Atemmechanismus PAM (oder auch Primärer respiratorischer Mechanismus – PRM), auf die äußeren Gewebe und Knochen übertragen und somit per Palpation ertasten lassen.

Als Craniosacral-Therapeutin habe ich die Fähigkeit, kleinste Veränderungen der Hirnwasserströmung mit den Händen zu spüren. Durch spezielle Handgriffe kann ich dann versuchen, die Strömung zu normalisieren und die Selbstheilungskräfte des Körpers zu aktivieren. Somit ist es möglich, Verspannungen zu lösen und die Durchblutung deutlich zu verbessern.

Alleine schon aufgrund des „Behandlungsortes“ an Kopf, Wirbelsäule und Kreuzbein ist diese Therapieform prädestiniert für Beschwerden im Wirbelsäulen- und Kopfbereich.

In meiner Praxis empfehle ich eine Therapie-Einheit von einer Stunde zu wählen, um die beste Wirksamkeit zu erreichen. Die Behandlung läuft sehr ruhig und konzentriert ab.

Bei Interesse, rufen Sie mich an oder schreiben mir eine Mail über das

.

Ihre Jessica Hoffmann

 

(© Halfpoint – Fotolia.com)